Führungsgruppe C Wohnungsbrand Donaueschingen, Alte Wolterdingerstraße 1

19. Dezember 2013


Einsatzleitung Führungsgruppe C

Führungsgruppe C – Wohnungsbrand Donaueschingen, Alte Wolterdingerstraße 1

Eine Waschmaschine löste einen Wohnungsbrand aus. Die Feuerwehr drang in die Wohnung mit Pressluftatmern vor und löschte den Brand. Eine Person wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Eine Katze starb vermutlich durch eine Rauchgasvergiftung. Nach der Alarmerhöhung von „Brand 2“ auf „Brand 3“ rückten aus Hüfingen und Bräunlingen Mitglieder der Führungsgruppe C an und besetzten den Einsatzleitwagen. Ein zusätzliches Löschgruppenfahrzeug aus Wolterdingen rückte ebenfalls zur Einsatzstelle aus.

  • Quelle (Feuerwehr Donaueschingen)

 

Eingesetzte Kräfte: MTW
Einsatzkräfte: 4

Führungsgruppe C:

Die Aufgabe der Führungsgruppe C ist, den Einsatzleiter gemäß der Feuerwehrdienstvorschrift 100 (FwDV 100) zu unterstützen. Dabei besteht die Führungsgruppe aus mindestens vier Funktionen/Personen:

– Leiter der Führungsgruppe

– Lagekartenführer

– Funker 4m

– Funker 2m

Bei entsprechenden Einsatzgrößen kommen weitere Personen hinzu (z.B. Abschnittsleiter) , bzw. werden Funktionen doppelt besetzt.

 

Als Fahrzeug setzt die Führungsgruppe den Einsatzleitwagen ELW 1 aus Donaueschingen ein. Die Mitglieder der Führungsgruppe aus den drei Gemeinden treffen sich mehrfach im Jahr zu gemeinsamen Ausbildungen und Übungen.

 

Seit Juli 2011 wurde gemäß der neuen Alarmstruktur der Feuerwehren des Schwarzwald-Baar-Kreises eine automatische Alarmierung bei bestimmten Alarmstichworten eingeführt.

 

 

 


Weitere Bilder