Nr.035 Verkehrsunfall, eingeklemmte Personen Richtung Oberbränd

2. November 2021


Ein mit vier Personen besetzter PKW verunfallte schwer. Dabei wurden vier Personen massiv eingeklemmt. Zwei Personen konnten befreit und dem Rettungsdienst schwerverletzt übergeben werden. Zwei Personen verstarben noch an der Unfallstelle im PKW. Diese wurden im Anschluss ebenfalls unter dem Einsatz Hydraulischer Rettungsgeräte aus dem Fahrzeug geborgen. Aufgrund der hohen Anzahl von eingeklemmten wurde auf Stichwort TH3 erhöht. Dadurch erfolgt die Alarmierung für Die Führungsgruppe C sowie dem Rüstwagen aus Hüfingen.

Eingesetzte Kräfte: Bräunlingen mit HLF20/16 und LF16/12, Unterbränd mit LF8, Döggingen mit LF16/12, Hüfingen mit MTW, RW2 und GW-L, Donaueschingen mit ELW1, Polizei, Rettungsdienst mit mehreren RTW und RTH sowie Notfallnachsorgedienst.

Einsatzkräfte: ca. 70